Party Hogoshys.

"Nagaina" - Kobra

Mit diesem Hogoshy versuchte ich mich an einer Kobra mit gespreiztem Nackenschild. Dabei dachte ich an "Rikki-Tikki-Tavi", einer Kurzgeschichte aus dem "Dschungel Buch" von Rudyard Kipling, wo ein Kobrapaar, Nag und Nagaina, ein böses Spiel treiben, die ich vor langer Zeit einmal gelesen habe. Na ja, vielleicht mache ich als nächstes einen Mungo Rikki, passend zu Nagaina.

Für mich war Nagaina eine große Herausforderung, als Häkellaie. Da der Hogoshy seinen Zweck erfüllen sollte und ich an der Struktur nicht viel verändern durfte, stellte ich mir die Frage, wie muss ich es anstellen, damit der Grundhogoshy bleibt wie er ist, nämlich unten offen und weit genug, um ihn auf den Flaschenhals stülpen zu können, aber er trotzdem einer Kobra ähnelt. Nun, das Endresultat könnt ihr am Foto sehen. Dann kam noch dazu das ich das Nackenschild auch am Rücken mit dem hellbraunen Längsstreifen gehäkelt habe, dabei wollte ich es nur vorne. Pannen nix als Pannen. Aber wie schon einmal erwähnt, das Positive ist, man kann alles wieder auftrennen und so häkeln, wie es einem dann besser gefällt.

Marion

Wikipedia Artikel

Anleitungen

Webshop

Werbung